Märchenhaftes in Corona-Zeiten

„Am Ende geht alles gut aus, und wenn nicht, dann war es noch nicht das Ende“ soll einmal der Dichter Oscar Wilde gesagt haben. Die echten Volksmärchen gehen gut aus, selbst wenn es darin zuweilen drunter und drüber geht. Aber das ist wie im Leben. Ohne Herausforderungen könnten die Menschen keine Entwicklung durchmachen und schließlich … Zum Weiterlesen klicken

Märchenhaft und zuversichtlich ins Jahr 2020

Wussten Sie schon, dass im Jahre 2016 die deutsche UNESCO Kommission das freie Erzählen von Märchen und Geschichten in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturguts eingetragen hatte? Wen wundert es, denn Märchen verbinden nicht nur einzelne Menschen sondern auch Generationen und ganze Kulturen. So heißt es in den Märchen aus 1001 Nacht: „Märchen vertreiben die … Zum Weiterlesen klicken

Am Ende wird alles gut, wenn nicht … Märchen für Erwachsene

 „Am Ende wird alles gut, wenn nicht, dann war es noch nicht das Ende.“ soll einmal der Dichter und Schriftsteller Oscar Wilde gesagt oder geschrieben haben. Mit diesem Titel präsentierten Rita Maria Fröhle und Karlheinz Schudt am Tag der Deutschen Einheit in der Issumer Mühle ihrem überraschten Publikum, dass selbst Erwachsene sich noch an … Zum Weiterlesen klicken

Zwerge, Waldelfen und Bergriesen – Märchenhaftes Waldbaden

Besonders Märchen, aber auch Mythen, Sagen, Legenden, Fabeln und Weisheitsgeschichten faszinierten schon immer die Menschen. Während echte Volksmärchen nahezu immer ein gutes Ende haben, enden Sagen meist nicht so schön. Bei den Märchen werden keine historischen Geschehnisse geschildert, sondern in Sinnbildern und Stimmungen auf Entwicklungen hingewiesen, die sich in der menschlichen Seele in Verbindung mit … Zum Weiterlesen klicken

Wellnessbad – Mit frei erzählten Märchen zu tiefer Ruhe

Märchen sind viel mehr, als landläufig behauptet wird. Zunächst sind sie keine Lügengeschichten, denn übersetzt aus dem Mittelhochdeutschen bedeutet „Märchen“ (= Verkleinerungsform von „Mär“) nichts anderes als „Kunde“, „Bericht“, „Nachricht“. Märchenhaftes Wellnessbad Dass es sich bei Märchen nicht um historische Geschichten handelt, dürfte jedem Menschen, der mit Herz und gesundem Menschen-Verstand seinen Alltag meistert, klar … Zum Weiterlesen klicken

Märchenerzählen als immaterielles Kulturerbe

Märchen verbinden Menschen Die Deutsche UNESCO-Kommission hat durch das Expertenkomitee am 9. Dezember 2016 das Märchenerzählen als „Immaterielles Kulturerbe“ in das „Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes“ aufgenommen. In einer Presseerklärung vom Februar 2017 der Europäischen Märchengesellschaft e.V. heißt es: „Märchen erzählen von Grundthemen jedes Menschen – z.B. dem Erwachsenwerden. Deshalb sind die Märchen der Völker … Zum Weiterlesen klicken

Freies Erzählen vor Publikum

Märchen zum Schmunzeln und Träumen: Märchenprogramm für Kinder und Erwachsene. Wer kennt nicht die bekannten Märchen der Brüder Grimm? Rumpestilzchen, Rotkäppchen, Dornröschen, Aschenputtel – über 200 Märchen und Fragmente haben die beiden Brüder gesammelt, die von Beruf eigentlich Sprachforscher, -wissenschaftler und Volkskundler waren. Der Märchenerzähler Karlheinz Schudt erzählt in diesem Video vor Kindern und Erwachsenen … Zum Weiterlesen klicken