Mit dem Märchenschiff auf dem Bodensee

„Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön …“ Wer erinnert sich nicht an dieses allseits bekannte Kinderlied mit seinen amüsanten Strophen, die zuweilen zum Schmunzeln anregen. Doch wer hat schon einmal von einem Märchenschiff gehört, das im Sommer den Überlingersee (Bodensee) kreuzt und auf dem für kleine und große Fahrgäste nonstop spannende weiterlesen…

Zeit zum Träumen – Märchen erzählt

Märchen gehören zum Kulturschatz vieler Völker und unterhalten Groß und Klein schon seit Jahrhunderten. Sie regen die Fantasie an und vermitteln Kindern eine Vorstellung von Regeln, von Gut und Böse, und versprechen: Am Ende siegt stets das Gute. Farbenfrohes Bühnenbild und viele spannende Geschichten Dass Märchen wunderbar zum Schmunzeln und Träumen einladen, stellte am vergangenen weiterlesen…

Erotische Geschichten, eine Märchenerzählerin und die Kelly-Family

Erotisches Geschichten und Märchen-Menü lockte viele Gäste ins Restaurant „Mundart“ nach Cham zu einem besonderen Abend mit besonderen Beilagen in vier Gängen inklusive Märchenstunde. © Claudia Peinelt, Artikel veröffentlicht am 26.01.2014 in der Mittelbayrischen Zeitung Cham. Meine Freundin Angelika und ich öffnen die Türe zum Restaurant MundArt und unser Blick trifft auf eine unscheinbare, grauhaarige weiterlesen…

Rotkäppchen im Süntelbuchen Wald

Was wären die Märchen der Brüder Grimm ohne den Wald? Wissen Sie vielleicht, in wieviel von den über 200 gesammelten Märchen der Grimm Brüder der Wald eine zentrale Rolle spielt? Nun, auch ich könnte es Ihnen auf Anhieb nicht sagen. Eines aber ist sicher, ohne den Wald in den Märchen wären diese nur halb so weiterlesen…

Märchenerzählerduo mit neuem Erzähl-Programm für Erwachsene

Märchen und Geschichten zum Schmunzeln und Träumen aus aller Welt. Das Märchen-Duo Rita Maria Fröhle und Karlheinz Schudt stellt ihr neues Märchen-Erzähl-Programm für Erwachsene vor. Märchen – schon alleine das Wort versetzt die Zuhörer in ferne, zauberhafte und wundersame Welten, die für jeden „Normalsterblichen“ unerreichbar scheinen. Daher wurden sie nur allzuoft in die Kinderstuben verbannt, weiterlesen…