Märchen-Tipi oder Pavillon?

Märchentipi und MärchenpavillonGerade in der Zeit von April bis September sind unser Märchen-Tipi und das Märchen-Pavillon besonders gefragte Attraktionen, die sowohl Kinder als auch Erwachsene erfreuen.

Ob als einzelne Veranstaltung in einer Einrichtung (Kindergarten, Schule, Bibliothek, Familienzentrum, etc.) oder im Rahmen eines größeren Festes oder Festivals (Stadtfest, Gemeindefest, Märchenfest, Märchenfestival, Parkfest, Gartenfest, Schloss- oder Burgfest, Mittelalterfest, etc.), beide märchenhaften Kostbarkeiten, die selbstverständlich erst durch unsere(n) professionelle(n) Erzähler(in) Rita Maria Fröhle oder Karlheinz Schudt so richtig lebendig werden, finden überall – sowohl inhaltlich, wie auch fürs Auge – großen Anklang.

Vorteile Märchen-Tipi

MärchentipiDieses kleine Märchen-Tipi ist durch seinen geringen Platzbedarf (Durchmesser ca. 6 m), seinen schnellen Auf- und Abbau (Aufbau ca. 1,5 Std, Abbau ca. 1 Std.), seine Attraktivität und seinen günstigen Preis (siehe anschließend) auf beinahe jedem Fest im Freien eine willkommene Bereicherung.

Die Kinder (und Erwachsene) fühlen sich im Inneren des Märchentipis geborgen und wohl, genießen die farbenprächtige und märchenhafte Dekoration und selbstverständlich die spannenden, frei erzählten Märchen und Geschichten unserer Erzählerin und unseres Erzählers, die mit wohltuender und angenehmer Stimme, mit ruhiger pantomimischer Gestik und lebendiger Mimik das Publikum in seinen Bann ziehen.

Hier einige Programm-Varianten Märchentipi:

1. Variante: Zeitfenster 2 Stunden (aufgeteilt in Erzähleinheiten: z. B. 3 x 30 Minuten,
4 x 20 Minuten, 2 x 45 Minuten oder nach Absprache).
Kosten: 195,- Euro zzgl. Fahrtkosten.
Publikumsgröße: für ca. 25 bis ca. 75 Kinder,
je nach Häufigkeit der Erzähleinheiten.

2. Variante: Zeitfenster 3 Stunden (aufgeteilt in Erzähleinheiten: z. B. 4 x 30 Minuten,
6 x 20 Minuten, 3 x 45 Minuten oder nach Absprache).
Kosten: 250,- Euro zzgl. Fahrtkosten.
Publikumsgröße: für bis zu ca. 100 Kinder,
je nach Häufigkeit der Erzähleinheiten.

3. Variante: Zeitfenster 4 Stunden (aufgeteilt in Erzähleinheiten: z. B. 6 x 30 Minuten,
4 x 45 Minuten, 8 x 20 Minuten oder nach Absprache).
Kosten: 350,- Euro zzgl. Fahrtkosten.
Publikumsgröße: für bis zu ca. 150 Kinder,
je nach Häufigkeit der Erzähleinheiten.

Jede weitere Stunde im Rahmen des Zeitfensters kostet 100,- Euro mehr und erhöht die mögliche Publikumszahl um ca. 50 Kinder. (Bsp.: Zeitfenster 5 Stunden = 450,- Euro zzgl. Fahrtkosten = bis zu ca. 200 Kinder, usw.)

Was wir von Ihnen für das Tipi benötigen:

Falls möglich Strom, ansonsten bringen wir unsere Lautsprecher-Akku-Anlage mit. Für die Befestigung des Märchentipis benötigen wir einen weichen Untergrund (z. B. Wiese, Rasen, weiche Zwischenräume von Pflaster- oder Verbundsteinen, etc.) sowie mindestens 4 bis 6 Bierbänke. Bei sehr heißem Wetter nach Möglichkeit schattige Bäume.

Vorteile Märchen-Pavillon

Märchen-PavillonDas Märchen-Pavillon ist nach drei Seiten hin offen und ein recht großes Publikum kann den Erzähler oder die Erzählerin mit den frei erzählten Märchen und Geschichten vor einer farbenprächtigen und märchenhaften Dekoration gut sehen und ausgezeichnet hören.

Gerade das optimale Hören ist beim freien Erzählen in der Natur wichtig. Selbst ein großes Publikum kann durch die klanglich hervorragend abgestimmte Lautsprecher-Anlage mühelos die Märchen verstehen und genießen, selbst bei störenden Umwelt-Geräuschen, die sich häufig bei Festen im Freien nicht vermeiden lassen.

Hier einige Programm-Varianten Märchen-Pavillon:

Die Programm-Varianten sind inhaltlich und preislich dieselben, wie oben beim Märchen-Tipi. Der Unterschied allerdings liegt darin, dass die Publikumsgröße weitaus höher ist, als beim Märchentipi.
So sind pro Erzähleinheit bis zu 150 und mehr Menschen möglich.
(Zum Vergleich: Beim Märchentipi sind es pro Erzähleinheit ca. 25 Kinder).

Was wir von Ihnen für das Pavillon benötigen:

Strom und Sitzmöglichkeiten für das Publikum
(z. B. Bierbänke in ausreichender Menge).

Gerne kommen wir auch zu Ihnen! Auf unserem Blog finden Sie übrigens alle Höhepunkte der Märchenbühne inkl. Kosten auf einen Blick.

>>> Hier gehts zu den Höhepunkten der Märchenbühne <<<

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Telefon: 05733-960194

Sie möchten uns eine Nachricht zukommen lassen!

Gerne! Machen Sie unten einfach Ihre Angaben und klicken auf Abschicken. Wir werden uns in Kürze ggf. mit Ihnen in Verbindung setzen:

Märchenerzähler: Jetzt ist Märchenzeit!

Zeit für Märchen - Märchenerzähler Karlheinz Schudt

Für anderthalb Stunden tauchen die Grundschüler in eine Welt ein, in der Geschichten gut ausgehen. Zu kaum einer Zeit werden mehr Märchen erzählt als z. B. im Advent. Das bestätigt einer, der nichts anderes tut. Karlheinz Schudt aus dem westfälischen Vlotho. Aus dem Ort nahe der Partnerstadt Bünde kam im Jahre 2002 wichtige Hilfe nach der Flut. Gestern brachte der Wahl-Westfale Märchen mit, die jedes Kind kennt. Trotzdem waren die Märchenstunden für alle eine Überraschung.

Kinder und Erwachsene kommen in der Stadtbibliothek ins Schwärmen

Schudts Erzählweise brachte sogar die Bibliothekarinnen Kerstin Otto und Konstanze Eulitz ins Schwärmen. Die beiden hatten die Veranstaltung organisiert und aus dem Etat der Einrichtung finanziert. Der Geschichten- und Märchenerzähler Karlheinz Schudt weiß große und kleine Gesten so geschickt in seine Erzählweise einzubinden, dass er seine Zuhörer gleichsam „an seine Lippen fesselt“. Und das galt in der Stadtbibliothek Leisnig nicht allein für die Kinder, sondern auch für Erwachsene.

Er kommt allerdings nicht allein durch seine Erzählweise bei seinen Zuhörern gut an, denn er hat eine märchenhafte Kulisse im Gepäck, vor der er seine Zuhörerschaft noch viel leichter in seine märchenhafte Welt eintauchen lässt.

Die Grundschüler hingen förmlich an den Lippen des Märchenerzählers

Jedes Jahr ist das nicht drin. Auch deshalb waren die Märchenstunden zunächst für die Erst- und Zweitklassler und darauf noch einmal für die älteren Grundschüler etwas Besonderes. Wie gebannt hingen die Kinder an den Lippen des Mannes. Karlheinz Schudt trug die Märchen so vor, dass sich die Zuhörer mitten ins Geschehen versetzt fühlen. Als es zum Beispiel um ein leckeres Würstchen ging, das auf einen Tisch flog, lief manchem das Wasser im Munde zusammen. In diesem Märchen ging es um Wünsche, die mit Bedacht gewählt und ausgesprochen werden sollten. In diesem Fall war der Ausgang nicht so glücklich. Doch in vielen Fällen ist das anders.

Märchen machen Mut: einfach, natürlich und schnörkellos!

Karlheinz Schudt, der 1983 als Puppenspieler begonnen und inzwischen rund 850 Märchenerzähler(innen) ausgebildet hat, erzählt Märchen aus aller Welt: „In unserem Kulturkreis hören die Kinder die traditionellen Märchen am liebsten“, so seine Erfahrungen. Er selbst steht auf Geschichten, die einfach und schnörkellos sind. „Rotkäppchen“ ist ein Beispiel dafür, der „Teufel mit den drei goldenen Haaren“ ein anderes.

Aus: Döbelner Allgemeine Zeitung, 22. Dezember

Märchenbühne Logo